Barbar – Ein Guide sie alle zu knechten

Klassen

Broken Ranks verfügt über 7 Klassen die verschiedene Funktionen und Spielstile abdecken. Dieser Guide stellt euch den Barbar vor, eine Klasse, die im Nahkampf verheerenden Schaden verursacht.

Was ist der Barbar überhaupt?

Der Barbar ist eine der Schaden orientierten Klassen in Broken Ranks. Mit dem kritischen Schlag verfügt der Barbar über einen starken Single Target Angriff und mit der Welle der Wut kann er Gegner Gruppen schnell besiegen.

Warum solltet ihr den Barbar spielen?

Der Barbar ist wie der Feuermagier eine DMG-Klasse, welche der beiden Klassen ihr bevorzugt hängt davon ab ob ihr lieber Nahkämpfer oder Fernkämpfer sein wollt. Ist der Nahkampf eure Passion, so ist der Barbar eure Klasse. Ihr verfügt über einen effektiven und für Gruppen hilfreichen Buff und seid eine hohe Schadensquelle in allen Kämpfen.

Wie soll ich meine Statuspunkte verteilen?

Als Barbar benötigt ihr etwas mehr HP als beispielsweise der Feuermagier oder Voodoo. Das bedeutet das ihr im Verlauf der erste 50 Level etwa 30 Punkte in HP sowieso 20 Punkte in Stamina investieren wollt. Mana könnt ihr getrost ignorieren.
Ihr bekommt 4 Statuspunkte pro Level Up. Alle Fähigkeiten des Barbaren skalieren mit Stärke und Geschicklichkeit, wobei Stärke eine höhere Bedeutung hat. Ihr solltet daher bei jedem Stufengewinn eure Punkte im Verhältnis 3 zu 1 in Stärke und Geschicklichkeit verteilen.

Falls ihr über einen Ritter in eurer Gruppe verfügt der bei allen Aktivitäten dabei ist, dann könnt ihr auch auf die Geschicklichkeit verzichten und mehr Punkte in Stärke setzen. Solltet ihr zudem nicht über einen Feuermagier in eurer Gruppe verfügen, sodass der Schutz des Ritters an euch geht, dann benötigt ihr auch weniger HP. In diesem Fall belasst eure Geschicklichkeit einfach auf dem Basis Wert von 10, investiert in 400 Basis HP und 300 Basis Stamina und investiert alle anderen Punkte in Stärke. Ihr macht nun deutlich mehr Schaden, habt jedoch ohne Ritter in der Gruppe echte Probleme mit eurer Treffsicherheit.

Welche Fähigkeiten sind wichtig?

Der Barbar hat einige nützliche Fähigkeiten zur Verfügung. Die wohl wichtigsten sind dabei Wut, Kritischer Schlag, Dickhäutigkeit und die Rotierende Klinge. Grundsätzlich gilt, niemals die Basis Fähigkeiten leveln, diese benutzt ihr nicht mehr sobald ihr eure Klassenfähigkeiten freigeschaltet habt.

Prioritätenliste:

  • Kritischer Schlag: Ein Single-Target Angriff der gigantischen Schaden verursacht. Eure mit Abstand wichtigste Fähigkeit und ein absolutes Muss bei allen Boss Kämpfen.
  • Wut: Ein Buff der euren Angriffsschaden erhöht, im Gegenzug allerdings auch eure Trefferchance leicht senkt. Nach dem kritischen Schlag eure wichtigste Fähigkeit. Gerade bei Boss Kämpfen in Gruppen, in denen Buffs und Debuffs auf Gegnern eure Trefferchance deutlich erhöhen, ist Wut essenziell um enorm hohen Schaden zu verursachen. Versucht diese Fähigkeit schnellstmöglich auf Lehrling 4 zu bekommen, da diese dann 4 runden anhält.
  • Rotierende Klinge: Ein Fernkampfangriff, der die Genauigkeit des Gegners senkt. Auf Lehrling 7 hat der Gegner -15% Chance zu treffen. Dies zählt für Nahkampf, Fernkampf und Mentalangriffe. Diese Fähigkeit ersetzt für uns den Steinwurf als Fernkampfattacke.
  • Dickhäutigkeit: Ein Buff, der für die gesamte Gruppe die Rüstung und den Widerstand gegen Elementarangriffe erhöht.
  • Kopfstoß: Ein Nahkampfangriff der die Genauigkeit der nächsten Angriffe erhöht. Verbraucht wenig Ausdauer. Zählt als stumpfer Angriff, dies bedeutet die Waffe ist unbedeutend und Gegner reagieren empfindlich darauf. Ihr habt also eine hohe Chance den Gegner zu treffen.
  • Welle der Wut: Ein Nahkampf AoE Angriff. Eignet sich hervorragend um schwache Gegner Gruppen schnell zu töten. Lehrling 1 genügt vollkommen, da ihr bei stärkeren Gegnern lieber ein Target nach dem Anderen per Single Target töten wollt.
  • Rammbock: Ein Nahkampfangriff, der den Angriff des Gegners schwächt und die Aktionspunkte reduziert. Erhöht zudem die Trefferchance für Fernkampf- und Mentalangriffe. Diese Fähigkeit sollte nicht gelevelt werden, da der Druide und Voodoo ähnliche Fähigkeiten haben die insgesamt jedoch besser sind. Diese Fähigkeit sollte nur dann gelevelt werden, wenn ihr nicht als Damage Dealer sondern als Unterstützer in eurer Gruppe spielen wollt. Beispielsweise um einen besonders starken Feuermagier in eurem Team zu unterstützen.
  • Amok: Ein Buff der die Mentalresistenz des Barbaren erhöht und den Effekt von Debuffs auf ihm reduziert. Die Dauer von Debuffs bleibt dabei gleich.
  • Aufschlitzen: Verursacht Blutung und verursacht moderaten Schaden. Gut zu Beginn des Spiels, wird später jedoch nicht mehr verwendet. Daher reicht es nur den ersten Punkt hier hinein zu setzen. Der Vorteil zu Beginn ist der niedrige Ausdauerverbrauch.

Punkteverteilung bis Level 50:

  • Kritischer Schlag: Adept 7
  • Wut: Adept 4
  • Rotierende Klinge: Lehrling 7
  • Dickhäutigkeit: Adept 2
  • Kopfstoß: Lehrling 7
  • Welle der Wut: Adept 6
  • Rammbock: Lehrling 1
  • Amok: Lehrling 1
  • Aufschlitzen: Lehrling 1

Punkteverteilung im Endgame:

  • Kritischer Schlag: Meister 5
  • Wut: Meister 4
  • Rotierende Klinge: Lehrling 7
  • Dickhäutigkeit: Adept 7
  • Kopfstoß: Meister 1
  • Welle der Wut: Adept 7
  • Rammbock: Lehrling 1
  • Amok: Lehrling 1
  • Aufschlitzen: Lehrling 1

Was hat es mit der Begleiter-Passiven auf sich?

Bereits ab Level 7 erhaltet ihr in Broken Ranks Zugriff auf euren ersten Begleiter. Dieser unterstützt euch als Gruppenmitglied und kann Gegner je nach Begleiter angreifen, verfluchen, euch heilen oder stärkende Buffs auch euch wirken.

Mit Level 35 erhaltet ihr die Passive “Pack”. Diese erlaubt es euch mehr als einen Begleiter zu haben, beschränkt dies jedoch auch auf maximal 3 Begleiter und zudem je nach Stufe der Passive auf einen maximal Rang aller Begleiter. So könnt ihr mit Level 35 beispielsweise bis zu 2 Begleiter mit einem gesamt Rang von 3 haben. Auf der derzeitigen maximal Stufe Adept 7 ist die maximale Anzahl der Begleiter auf 3 beschränkt und einen gesamt Rang von 19.

Welchen Begleiter soll ich als Barbar denn jetzt benutzen?

Da ihr als Barbar euren Hauptfokus aufs Schaden austeilen legt, wollt ihr gerne einen Begleiter haben der euch supported. Die ersten Begleiter sind mit Stufe 7 der Hund und mit Stufe 22 die Fledermaus. Hier habt ihr keine Auswahl. Mit Stufe 35 hingegen könnt ihr die erste Auswahl treffen. Entweder ihr verwendet den Hund und die Fledermaus oder einen Begleiter mit Rang 3.

Da ihr einen Support-Begleiter haben wollt, ist eure Wahl hier beschränkt. White Hound und Black Hound, sind reine Nahkämpfer die von ihrem Angriffstyp euch blocken, da Gegner sich ausschließlich auf Nahkampfverteidigung spezialisieren müssen. Da ihr diese somit nicht benutzen wollt, bleiben noch der Affe und der Rabe übrig. Der Affe ist ein Begleiter der sowohl debuffen als auch im Nah- und Fernkampf angreifen kann. Er ist eine akzeptable Wahl und glänzt vor allem mit dem besten Namen für eine Fähigkeit, “Deine Alte”.

Die beste Wahl für den Berserker dürfte allerdings der Rabe darstellen. Der kleine gefiederte Freund macht richtig Schaden und ergänzt eure Nahkampfangriffe perfekt, da er nur über Mentalangriffe verfügt und es dem Gegner somit schwerer macht sich auf eure Angriffe defensiv einzustellen. Zudem kann er die Debuffs der Voodoo Klasse auf Gegner anwenden.

Wo ihr die Begleiter findet seht ihr hier.

Wie sehen die Taktiken aus und wie muss ich kämpfen?

Bei den Taktiken sind die Aktionspunkte nur eine Vorgabe. Im Kampf können die Aktionspunkte dann schnell adaptiert werden.

Starttaktik zum Buffen und Debuffen der Gegner:

Hitchance Erhöhen durch Kopfstoß + viel Schaden:

AoE-Schaden:

Fluchttaktik:

Schlusswort:

Als Barbar habt ihr keinerlei Schwierigkeiten mit dem Solo Content von Broken Ranks und seid auch in Gruppen immer gerne gesehen.

Solltet ihr Fragen zu diesem Guide haben oder Ideen und Verbesserungsvorschläge haben, so könnt ihr mich auf unserem Discord oder im Stream erreichen.

8 thoughts on “Barbar – Ein Guide sie alle zu knechten

  1. Can you update your guide with how to distribute your attribute points?

    How much:

    HP, Stamina, Mana?

    Strength, Dexterity (Agility), Power, Knowledge?

    1. Können Sie Ihren Leitfaden dahingehend aktualisieren, wie Sie Ihre Attributpunkte verteilen?

      Wie viel:

      HP, Ausdauer, Mana?

      Stärke, Geschicklichkeit (Agilität), Macht, Wissen?

    2. That is already in the guide. The 3rd paragraph. Quick Summary here: Base HP to 300-400 basend on if you are solo player or in a group. Base Stamina to 260. Each Level 3 points into Strenght and 1 into Dexterity.

  2. Herzlichen Glückwunsch an die Guides, sie sind alle sehr gut. Könntest du einen Ritter machen? Ich habe große Schwierigkeiten, Statistikpunkte, HP, Ausdauer, Kraft, Geschicklichkeit und Wissen zu verteilen.

  3. So for stats distribution it says for the first 50 levels you want to invest about 30 points in HP anyway 20 points in stamina ? Nothing in strength or dex until after level 50? Im a new so Im still a bit confused sorry.

    1. Since you get 4 Points every level up, you only spend 1/4th of your points before 50 into HP and Stamina. All the other Points go into STR and DEX. I suggest 3:1 STR:DEX for the remaining points.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.