Feuermagier – Ein Guide für Einsteiger

Klassen

Broken Ranks verfügt über 7 Klassen die verschiedene Funktionen und Spielstile abdecken. Dieser Guide stellt euch den Feuermagier vor, eine Klasse, die hohen Schaden verursacht und mit verheerender Magie Feinde niedermäht.

Was ist der Feuermagier überhaupt?

Der Feuermagier ist eine der Schaden orientierten Klassen in Broken Ranks. Mit dem Feuerball verfügt er über einen starken Single Target Zauber und mit dem Feuerregen kann er ganze Gruppen von Feinden schnell besiegen.

Wie soll ich meine Statuspunkte verteilen?

Gerade zu Beginn des Spiels reicht es aus wenn man die Basis Werte in LP und MP auf 260 bringt und dort belässt. Mehr LP und MP bekommt man im Verlauf gut von Items. Solltet ihr Probleme mit eurer HP haben, so könnt ihr vorerst bis 400 Basis HP aufstocken. Seid euch bewusst das ihr im Lategame beim Min-Maxing dann einmal eure Statuspunkte zurücksetzen wollt. Ihr bekommt 4 Statuspunkte pro Level Up. Damit sich die Zauber die auf Kraft und Weisheit skalieren auch so mächtig anfühlen wie man das gerne hätte, setzt man seine Statuspunkte nun im Verhältnis 3 zu 1 in Kraft und Weisheit. Diese Stats basieren auf dem aus Taern übernommenen Spielstil ohne Synergetics. Spielt ihr mit Synergetics habt ihr etwas mehr Defensive und leicht höhere Stats auf den Items. Dafür habt ihr weniger Mana und auch etwas weniger HP. Spielt ihr also auf Synergetics solltet ihr eure Basis HP und Mana durchaus bis 400 pushen.

Welche Fähigkeiten sind wichtig?

Zu Beginn seiner Reise in der Welt von Broken Ranks verfügt der Feuermagier nur über die Basis Fähigkeiten und am Ende des Tutorials auch über den Magischen Funken der den ersten Feuerzauber darstellt.

Macht nicht den Fehler den Magischen Funken zu weit hoch zu leveln.

Der Magische Funke ist lediglich euer Anfangszauber. Bereits mit Level 5 schaltet ihr den Skill Brandstiftung frei, der für den restlichen Verlauf des Spiels euer Nahkampfzauber sein wird. Belasst daher lieber den Magischen Funken auf Level 1 und sammelt eure Punkte für eure späteren Fähigkeiten auf.

Grundsätzlich solltet ihr den ersten Skillpunkt in jeden der Skills investieren wenn ihr diese freischaltet. Habt ihr dies getan, so solltet ihr euch vor allem auf die Skills, Brandstiftung, Beschwörung und den Feuerball konzentrieren. Diese 3 Skills werden euch als eure Hauptfertigkeiten bis zum Ende begleiten. Mit Hilfe dieser Fähigkeiten werdet ihr über eure Gegner obsiegen.

Was hat es mit der Begleiter-Passive auf sich?

Bereits ab Level 7 erhaltet ihr in Broken Ranks Zugriff auf euren ersten Begleiter. Dieser unterstützt euch als Gruppenmitglied und kann Gegner je nach Begleiter angreifen oder verfluchen oder euch heilen und stärkende Buffs auf euch zaubern.

Mit Level 35 erhaltet ihr die Passive “Pack”. Diese erlaubt es euch mehr als einen Begleiter zu haben. Beschränkt dies jedoch auch auf maximalem Level auf eine Gesamtanzahl von 3 und zudem je nach Stufe auf eine maximale Rangstufe aller Begleiter. So könnt ihr mit Level 35 zum Beispiel bis zu 2 Begleiter haben mit einer gesamt Rangstufe von 3. Auf der derzeitigen maximal Stufe von Adept 7 ist die maximal Anzahl der Begleiter auf 3 beschränkt und einen gesamt Rang von 19.

Welchen Begleiter soll ich als Feuermagier denn jetzt benutzen?

Eure ersten 2 Begleiter sind mit Level 7 der Hund und ab Level 22 dann die Fledermaus. Mit Level 35 habt ihr nun dank dem Rang von 3 die Möglichkeit entweder Hund und Fledermaus zusammen mitzunehmen und mit 2 Begleitern durch die Welt zu ziehen oder bei einem Begleiter zu bleiben und euch einen der Rang 3 Begleiter zu holen.

Hier habt ihr die Wahl zwischen Rabe, Affe und einer stärkeren alternative des Hundes.
Da ihr euren Begleiter so wählen wollt das sich eure Angriffstypen nicht überlappen empfiehlt sich hier vor allem der Rabe. Dieser verfügt über die Fähigkeiten der Voodoo Klasse, macht Mental Angriffe und kann den Gegner verfluchen. Da der Feuermagier über keine Mental Angriffe verfügt, ergänzt der Rabe euch also perfekt.

Den Raben könnt ihr bei Hubert im Wald von Khold kaufen.

Solltet ihr euch für einen anderen Begleiter entscheiden, so findet ihr hier eine Liste aller Begleiter und wo ihr sie findet.

Wie sehen die Taktiken aus und wie muss ich kämpfen?

Wenn ihr kämpft wollt ihr in Runde 1 zu aller erst die Beschwörung auf euch zaubern, da euch diese Resistenzen, aber viel wichtiger auf Bonus Feuer Schaden gibt. Im Anschluss greift ihr mit dem Feuerball an. Habt ihr den Feuerball noch nicht freigeschaltet so nutzt einfach den Magischen Funken auf Level 1, da dieser zu Beginn ausreichend Schaden verursacht.

In Runde 2 wollt ihr dann auf Brandstiftung wechseln, da nach den Fernkampfangriffen in Runde 1 Gegner sich nun vermehrt gegen Fernkampf verteidigen werden und ihr somit eure Nahkampfzauber anbringen könnt.

Sollte der Kampf länger als 2 Runden gehen wechselt ihr nun wieder auf den Feuerball. Ist die Beschwörung ausgelaufen erneuert ihr sie.

Ob ihr immer 5x angreift oder lieber nur 3x und dafür mit mehr Punkte in den 3 Instanzen für höhere Trefferchance ist dabei euch überlassen.

Wichtig: Sollten Gegner Schilde haben, solltet ihr auf das Angreifen im Nahkampf verzichten, da diese Schilde meist Schaden auf euch zurückwerfen wenn ihr im Nahkampf angreift. In diesem Fall bleibt einfach im Fernkampf und nutzt den Feuerball.

Auch der Feuermagier verfügt über so ein Schild. Diese belasst ihr allerdings erst einmal auf der ersten Stufe, da ihr es zu Beginn eigentlich nicht benötigt. In den seltenen Fällen wo ihr es benötigt reicht auch die erste Stufe aus.

Schlusswort:

Als Feuermagier seid ihr ganz vorne dabei beim Schaden verursachen. Wenn ihr auf hohe Schadenszahlen steht, dann habt ihr die richtige Klasse gewählt.

Solltet ihr Fragen zu diesem Guide haben oder Ideen und Verbesserungsvorschläge haben, so könnt ihr uns auf unserem Discord oder im Stream erreichen.

3 thoughts on “Feuermagier – Ein Guide für Einsteiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.